www.literaturliste.ch • Sekundärliteratur

Warum Sekundärliteratur?

Die Aufgabe der Sekundärliteratur ist es nicht unbedingt, dir Deutungsvorschriften zu einem Werk zu erteilen. Oft kann man aber zusätzliche Informationen für den eigenen Zugang nutzen, meist wird das Nachdenken über ein Werk viel spannender, manchmal wird man vor Fehlern und grossen Wissenslücken bewahrt.
Überlege dir gut, ob du die Sekundärliteratur (oder Teile davon) vor oder nach der Lektüre der Primärliteratur lesen willst!

Vor- und Nachworte
Den meisten Textausgaben sind Vor- oder Nachworte beigegeben. Eine kursorische Lektüre kann sich lohnen.

Kindlers Neues Literaturlexikon (KLL, «Kindler»)
Die Fortsetzung von «Kindlers Literaturlexikon»: Ein 22-bändiges Werkverzeichnis (d.h. ohne biografische Angaben), das in kurzen Aufsätzen die Standardwerke der Weltliteratur behandelt.
An manchen Schulen und Bibliotheken ist der Zugriff auf die praktische CD-Rom-Version möglich.

Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLG)
Um aktuell zu bleiben, wird das KLG periodisch in Einzelblattlieferungen versandt. Dies erklärt auch seine Form: Mehrere (rote) Ordner mit Einzelblättern.
Inhaltlich beschränkt sich das KLG auf die deutschsprachige Gegenwartsliteratur und meint damit Werke, die nach dem Zweiten Weltkrieg erschienen sind (mit Ausnahmen). Hier finden sich auch Informationen zu den Autorinnen/Autoren.
Online kannst du vor dem Besuch in der Bibliothek prüfen, ob die gesuchte Autorin / der gesuchte Autor überhaupt im KLG enthalten ist. Hier findet sich auch ein Musterartikel (zu Günter Grass):
‣ www.klgonline.de

Reihen
Es gibt zahlreiche Reihen, die sich der Interpretation von (Standard-)Werken widmen. Da sie sich meist explizit an Schülerinnen und Schüler wenden, sind sie in der Regel leicht verständlich geschrieben und einigermassen preiswert. Je eher ein Werk in den Schulen gelesen wird, desto grösser sind die Chancen, dass es einen Reihentitel dazu gibt. Ob sich eine Reihe deinem Titel zugewendet hat, kannst du online klären:
‣ www.buch.ch
‣ www.books.ch

Hier eine Auswahl an Reihen, Hilfe und Einblicke erhält man in der Buchhandlung:

Reihen, die den Primärtext enthalten:

  • Stationen der Literatur. Text und Materialien (Cornelsen)
  • Text und Kommentar. Suhrkamp BasisBibliothek

Reihen ohne Primärtext (reine Sekundärliteratur):

  • Grundlagen und Gedanken (Moritz Diesterweg)
  • Interpretationshilfe Deutsch (Stark)
  • Klett Lektürehilfen (Klett)
  • Königs Erläuterungen/Materialien (C. Bange)
  • Lektüre – Durchblick (Mentor)
  • Reclam Erläuterungen und Dokumente (Reclam | grün)
  • Reclam Interpretationen (Reclam | grün)
  • Reclam Lektüreschlüssel für Schüler (Reclam | blau)

Literaturkritik
Vor allem zu Werken der aktuellsten Gegenwartsliteratur ist (noch) keine Sekundärliteratur erschienen. Hier kann ein Einblick in die Literaturkritik der Presse ergiebig sein. Unter dem folgenden Link werden Literaturkritiken (Rezensionen) zusammengefasst:
‣ www.perlentaucher.de

Schweizer Literatur wird in den Feuilletons von Schweizer Publikationen besprochen. Ab einer IP von «Schulen ans Netz» (Schulnetz) kann der Dienst Swissdox benutzt werden, der Zeitungsartikel online archiviert:
‣ www.swisscom.ch (Redirect zu Swissdox)

Zum Teil bieten auch einzelne Zeitungen gezielt Rezensionen an:
‣ www.woz.ch («Gelesen»)