www.literaturliste.ch • Dramen nach Autor/-in

Wolfgang Borchert (1921–1947)
  • Draussen vor der Tür (1947)
    • Ein Soldat kehrt aus dem Krieg zurück – ein Zuhause gibt es nicht mehr.
    • Ist das Stück optimistisch? Woran starb der Autor? Wann?

Bertolt Brecht (1898–1956)

  • Die Dreigroschenoper (1928)
    • Das Leben in der Unterwelt einer Grosstadt. Berühmtes Motto daraus: «Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral!»; Musik anhören sehr empfohlen.
    • Was bedeuten die Übernamen der Personen? Mit welchem Tier wird Mackie Messer verglichen? Was war das literarische Vorbild der Dreigroschenoper? In welcher Stadt spielt die Dreigroschenoper?
  • Leben des Galilei (1938)
    • Die Geschichte des Galileo Galilei (1564–1642), der die Erkenntnis, dass die Erde sich um die Sonne dreht, unter Druck zurück nahm.
    • Wo und wann wurde das Stück geschrieben? Wo und wann uraufgeführt? Kann man Entdeckungen/Erfindungen verbergen oder zurücknehmen? Gibt es Parallelen zur Wissenschaft/Forschung in der Mitte des 20. Jahrhunderts? Zu heute?
  • Mutter Courage und ihre Kinder (1939)
    • Eine Mutter zieht mit ihrem Markt–Wagen dem Dreissigjährigen Krieg (1618–1648) nach und verliert ihre Kinder an ihn.
    • Wo und wann wurde das Stück geschrieben? Wo und wann uraufgeführt? Wann verhält sich wer der Familie richtig, wann falsch?

Georg Büchner (1813–1837)

  • Leonce und Lena (1836)
    • Prinz Leonce (vom Reiche Popo) und Prinzessin Lena (vom Reiche Pipi) lieben sich.
    • Welche Funktionen hat das Dienstpersonal? Welchem Typ entspricht dieses Drama?
  • Woyzeck (1837)
    • Ein Soldat tötet seine Geliebte.
    • Was ist das Besondere am Soldaten und der Sprache im Drama?

Friedrich Dürrenmatt (1921–1990)

  • Das Unternehmen der Wega (Hörspiel 1955)
    • Vertreter einer Supermacht reisen auf den Gefängnisplaneten, um die Gefangenen dort für einen Weltkrieg zu gewinnen. Die Mission scheitert
    • Wieso gefällt es den Gefangenen auf ihrem Planeten? Wieso gehorchen sie nicht, obwohl sie wissen, dass ihnen der Tod droht? Kannst du den historischen Hintergrund erklären?
  • Der Besuch der alten Dame (1955)
    • Eine Stadt liefert einen Bewohner an eine zurückkehrende ehemalige Schulkollegin aus, die mittlerweile Millionärin geworden ist.
    • Was bedeuten Moral, Macht, Schuld und Geld?
  • Die Physiker (1961)
    • Ein Physiker, der eine zerstörerische Erfindung gemacht hat, versucht, sich und die Formeln im Irrenhaus zu verstecken. Er wird aber bis dorthin verfolgt.
    • Kann man Erfindungen aufhalten?
  • Romulus der Grosse (1948–1980)
    • Der letzte Kaiser Roms verliert sein ehemaliges Weltreich an die Germanen.
    • Wie hiess der Kaiser in Wirklichkeit? Was ist witzig an der Komödie?

Max Frisch (1911–1991)

  • Andorra (1961)
    • An einem fiktiven Ort lebt ein Jude, der eigentlich keiner ist, aber auf diese Identität auch nicht verzichtet, als er durch die antisemitischen «Schwarzen» bedroht wird.
    • Wofür stehen die «Schwarzen»? Könnte Andorra die Schweiz sein?

Johann Wolfgang Goethe (1749–1832)

  • Faust I (1772–1806)
    • Ein Gelehrter wird in Versuchung gebracht.
    • Scheitert Faust? Scheitert Mephisto? Was ist mit der sprichwörtlichen «Gretchenfrage» gemeint? Was macht den Erfolg des Stücks aus?
  • Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand (1773)
    • Ein Adliger, quasi ein letzter Vertreter des Ritterstandes nach mittelalterlicher Konzeption, kommt mit den neuen Gepflogenheiten nicht zurecht und gerät damit in Konflikt mit den Obrigkeiten.

Gerhart Hauptmann (1862–1946)

  • Vor Sonnenaufgang (1889)
    • Unter dem Einfluss von Verdiensten durch Kohleabbau verkommt eine bäuerliche Familie. Ein ehemaliger Freund will eine kritische Studie schreiben, ist der Situation aber selbst nicht gewachsen.
    • Was stellt Helene dar? Woran scheitert ihre Liebe? Welche Ideale vertritt Loth, welche nicht?
  • Einsame Menschen (1891)
    • Gerhart Hauptmann: «Meinen Erstling «Vor Sonnenaufgang» möchte ich am Liebsten verleugnen. An allen anderen Stücken halte ich dagegen fest, und nach wie vor sind mir die «Einsamen Menschen» das Liebste.»
      Eine Familie wird durch den Zuzug einer Frau erschüttert.
  • Die Weber (1893)

Hugo von Hofmannsthal (1874–1929)

  • Der Schwierige (1920)
    • Der sich zurück ziehende Kari Bühl steht inmitten von ihn umschwirrenden Menschen
    • Wer redet? Wer handelt? Was spielen Bühls Kriegserlebnisse für eine Rolle? Wozu dient der Clown Furlani?

Ödön von Horvàth (1901–1938)

  • Glaube, Liebe, Hoffnung. Ein kleiner Totentanz in fünf Bildern (1936)
    • Eine verarmte junge Frau versucht in harten Zeiten verzweifelt, zu überleben.
    • Aus welchem berühmten Text stammt die Wortkombination «Glaube, Hoffnung, Liebe»? Was ist ein «Totentanz»?

Thomas Hürlimann (*1950)

  • De Franzos im Ybrig / Der Franzos im Ybrig (1996)
    • Innerschweiz: Die Männer sind im Krieg, im Dorf bleiben die Frauen – und ein Franzose.
    • Was ist «typisch» wofür in diesem Drama (typisch Schweiz, typisch Frauen usw.)?

Henrik Ibsen (1828–1906)

  • Die Wildente (Vildanden) (1883–1884)
    • Die Desillusionierung einer Familie des in Selbstlüge lebenden Vaters.
    • Was für eine Welt ist auf dem Dachboden zu finden? Wer ist auf der Jagd wonach?

Heinrich von Kleist (1777–1811)

  • Prinz Friedrich von Homburg (1809)
    • Ein Heerführer widersetzt sich einem Befehl, gewinnt so aber die Schlacht.
    • Wie wird entschieden, was recht/richtig ist?
  • Das Käthchen von Heilbronn (1810)

Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781)

  • Nathan der Weise (1779)
    • Jerusalem zur Zeit der Kreuzfahrer. Juden, Christen und Muslime treffen sich. Der Sultan will von Nathan dem Weisen wissen, welche der drei Religionen die rechte ist.
    • Welche Stelle des Stücks wurde als «Ringparabel» berühmt? Unter welchem Druck steht Nathan der Weise?

Johann Nepomuk Nestroy (1801–1862)

  • Der böse Geist Lumpazivagabundus oder Das liederliche Kleeblatt (1833)
    • Drei Gesellen gewinnen Geld von der Glücksgöttin, nach einem Jahr treffen sie sich wieder. Nur einer konnte sich halten – die Liebe packt aber auch die andern beiden, die sich darauf bessern.
    • Handelt es sich um ein Märchen oder um eine realistische Geschichte? Wie stehen Geld, Glück und Liebe zueinander?

Friedrich Schiller (1759–1805)

  • Die Räuber (1781)
  • Kabale und Liebe (1784)
    • Eine Liebe scheitert an den Standesgrenzen, den Familien und der Gesellschaft.
    • Was bedeuten «Kabale»? Wie lautet der Untertitel des Stücks?
  • Wilhelm Tell (1804)
    • Das Drama hat den Mythos um den Schweizer Nationalhelden stark geprägt, viele Zitate sind zu Redensarten geworden.
    • Wann war Schiller in der Schweiz?

Hansjörg Schneider (*1938)

  • Sennentuntschi (1972)
    • Vgl. Adolf Muschgs Roman Der Zusenn oder das Heimat

Arthur Schnitzler (1862–1931)

  • Anatol (1893)
    • Die Liebeshändel eines jungen Mannes.
    • Woran scheitert Anatol? Welches ist die Funktion von Max?
  • Der grüne Kakadu (1899)
    • In einer Kneipe, in der ein Stück aufgeführt werden soll, treffen sich während der französischen Revolution ganz verschiedene Menschen. Spiel und Wirklichkeit vermischen sich.
    • Wieso nehmen die Adligen nicht wahr, dass ihre Zeit vorüber ist?
  • Der Reigen (1896/97; verbotene Uraufführung 1920)

George Tabori (1914–2007)

  • Mutters Courage (1979)
    • Sohn: «Eines Sommertages im Jahre ’44, einem hervorragenden Erntejahr für den Tod, zog meine Mutter ihr gutes Schwarzes an […].» (Beginn)

Ernst Toller (1893–1939)

  • Masse Mensch (1919)
    • Das Stück zeigt verschiedene Aspekte des Klassenkampfes auf.
    • Welche Perspektive erscheint als die richtige? Weshalb? Welche Rolle spielt die Masse?

Carl Zuckmayer (1896–1977)

  • Des Teufels General (1946)
    • Ein Fliegergeneral zwischen Ablehnung des Führers und militärischem Gehorsam.
    • Ist der Held Harras ein Held? Darf er sympathisch sein?